Term discussion hold/retention in eDiscovery-Kontext

Term discussion hold/retention in eDiscovery-Kontext
2

Upvotes

Upvote

 Oct 18 2018
6 Comments (6 New)
Completed

Hallo zusammen,

die Begriffskomplexe "hold" und "retention" im Kontext der eDiscovery bedürfen dringend einer Überarbeitung im Deutschen. Insbesondere die Übersetzungen für "hold"-Begriffe sind aktuell sehr inkonsistent und höchstwahrscheinlich verwirrend für die Benutzer.

Ich habe mich gemeinsam mit dem Übersetzer-Team an die Überarbeitung der relevanten Terminologie gemacht und würde der Community hier gerne unseren Vorschlag unterbreiten. Vielleicht haben wir ja das Glück, das sich jemand mit der Thematik auskennt und uns gute Hinweise geben kann.

 

Kurze Begriffsdefinition:

1. hold / legal hold: A function that assists in managing the legal discovery process by superseding the retention policy on a record under discovery, so that it is not disposed of even when the expiration trigger is reached.

2. litigation hold: A feature that allows the preservation of items in user mailboxes and the protection of the items from deletion by users or automated processes.

3. The storage of data for meeting regulatory and business data archival requirements.

 

- In der Praxis gibt es ganz klar inhaltliche Überschneidungen bei der Begriffsverwendung.

- Meines Erachtens basieren sowohl die "retention"-Funktionalität als auch die "hold"-Funktionalität auf den gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen für Dokumente.

- Wenn ein Unterschied gemacht wird, besteht er darin, dass die "hold"-Funktionalität Daten konkret für eine antizipierte juristische Auseinandersetzung archiviert.

- Im deutschen Steuerrecht (als Beispiel) sind die Termini technici "Aufbewahrungspflicht" und Aufbewahrunsfrist". Nicht Speicherung, nicht Archivierung. Ich halte es für sinnvoll, bei dieser Terminologie zu bleiben.

- Wenn der Kontext eine konkrete Unterscheidung zwischen "hold" und "retention" erforderlich macht, ließe sich das relativ einfach und einleuchtend durch Zusätze im Deutschen umsetzen, z. B. wie im folgenden Satz:

"die Aufbewahrung für juristische Zwecke setzt die reguläre Aufbewahrung außer Kraft".

 
Angehängt habe ich eine Excel-Tabelle mit aktuellen Begriffsfestlegungen (schwarz) und meinen Änderungsvorschlägen (rot).
 
Ich bin sehr gespannt auf Rückmeldung und ob Ihr Euch unserer Argumentation anschließen könnt.
Danke, Janna

 

Comments

Hallo Janna,

also mir erscheinen Deine Änderungsvorschläge logisch und sinnvoll. Ich bin allerdings kein Experte für das Thema und kann daher inhaltlich nicht allzu viel dazu sagen. Ich erlaube mir aber mal @Raphael Köllner hier zu taggen, in der Hoffung, dass er vielleicht was dazu sagen kann.

 

Viele Grüße,

Mourad

Microsoft

Hallo Mourad, hervorragende Idee. Danke für die Hilfe!

Visitor

Hallo Janna,

gibt es kein deutsches Wort fuer "bucket"? Ich sehe in Zeile 18 "retention bucket" mit "Aufbewahrungsbucket" uebersetzt. Ich kenne mich zugegebenermassen nicht besonders gut aus mit der aktuellen Terminologie, aber "Aufbewahrungsbucket" hoert sich meiner Meinung nach ziemlich stolprig an.

 

LG

Susi

Microsoft

@Susi Banks Danke für den Hinweis! Ich denke, die Übersetzung von "bucket" wäre eine eigene Diskussion wert. Ich sehe mir nochmal genauer an, warum wir uns für diesen Begriff entschieden haben und starte ggf. einen neuen Post.

Microsoft

Kurzes Update zur allgemeinen Information. Die Begriffsänderung wurde wie vorgeschlagen und besprochen in Auftrag gegeben. Danke für Eure Hilfe!

Microsoft
Status changed to: Completed